• fahrrad1.jpg
  • fahrrad2.jpg
  • fahrrad3.jpg
  • rad0104.jpg
  • rad1.jpg
  • rad2.jpg
  • rad3.jpg
  • rad4.jpg


Tja Freunde, wat soll ich sagen wir sind wieder da und ich spüre noch alles, also hinten. Das Wetter war uns gnädig, ich musste aber schon die ersten 10km bis zum Startpunkt alleine bestreiten. Hört sich erstmal nicht viel an, aber ich fand schon.

Bei Aki noch nen Kaffee, Floh tauchte auch auf und zack, hingen wir auf dem Rad.

Weiterlesen: Radttour am...

So Freunde, Samstag startet wieder die Radtour mit Übernachtung. Abfahrt ist am 16.Sep. um 11 Uhr, (kleine Änderung, 12:30 Uhr bei Aki, Floh hat noch Fahrschule) an der Eisfahrtstraße 16. 

Hinfahrt über Großenbaum, Kaiserswerth, D-Altstadt, Bilk, Uedesheim, Rheinfähre Zons nach Dormagen St Peter. Für die Übernachtung

Weiterlesen: Samstag - Radtour...


Erste Tour erledigt. Aki, Klaus, Claus, Rüdiger und Floh konnten die 40 km der erste Tour zur Halde Rheinpreussen, ohne Verluste, erfolgreich absolvieren. Nachtrag: Floh erwähnte gestern das es wohl doch 60km geworden sindwinkHier noch ein paar >>Bilder

Klaus ist erwacht und der Radsommer kann beginnen. - Runter vom Sofa – Ab auf’s Rad
Erste Tour zur Halde Rheinpreussen, Datum: 02.04.17, Zeit: 11 Uhr, Treffpunkt am Vereinsheim, Streckenlänge: ca. 40 km gesamt, Lage: 47443 Moers, Gutenbergstraße
GPS: N51° 28' 45" E06° 39' 03", Höhe: 103 m ü.NN, Link: https://goo.gl/maps/771RDy4gqDG2 
, Die Tour findet nur bei passender Witterung statt.

Wer mitfahren will, bitte im „internen“ anmelden, Gäste sind ebenfalls willkommen >>KONTAKT

Samstags, 9 Uhr in Deutschland. Klaus kam bei mir vorbei und wir fuhren unsere Räder auf den Radweg Richtung Gruga. Nach ca. 45 Minuten steuerten wir das Cafe Barcelona an, um zu frühstücken und auf den Rest der Meute, die sich von Speldorf aus auf den Weg, rund um den Baldeneysee machten, zu warten. Nach dem dritten Frühstück trafen dann Aki, Erik, Christian, Floh, Marc, Max, Mani, Daniel und Frank um 12 Uhr ein. Nach einem kurzen Weizen und keinem Mettbrötchen ging es dann weiter Richtung Herdecke.

Aki zog mit gewohnter Schnelligkeit vorne weg, drei folgten ihm 5 hielten sich im Mittelfeld auf und Max und ich sicherten das Ende der Schlange. Nach der Frage wie weit es noch wäre kam 50km zurück, sodass die Zwei am Ende der Schlange vor Freude strahlten. Endlich hatte Aki Mitleid und steuerte eins der Zahlreichen Restaurants an, an den wir bis dahin nur vorbeigezogen sind. Es gab was zu essen, wobei man zu dem aus der Friteuse erhitzten Formfleisch mit selbstgemachter Pfeffersoße von Aldi jetzt nicht Schnitzel sagen konnte. Aber egal, mit dem Bier ging es runter und der Körper hatte Nahrung für die restlichen 50km.

Weiterlesen: 16.07.2016 Herdecke...

Tja, ich sach mal so. Da ist viel Luft nach oben.

In 6 Wochen sind es ca. 80 km pro Tag. Gefühlt sind wir die heute auch gefahren, deshalb starten wir, nach langer Besprechung auf Akis's grosser weißen Couch ;), schon um 8:30 Uhr. Mehr dazu im internen. Nicht auszuschließen ist, das es noch früher losgeht.

145 km von Arnsberg nach Mülheim

Es wird noch eine Tour Beschreibung von Aki

Wetter.de: Regen, Regen, Gewitter und Regen!

Berti.de: es gibt kein Regen

Motto: Legende(n) sterben nicht im Bett

>>Bilder

Es war wieder so weit, die Tour 2008 stand an. Der Vorjahressieger "Wuschel auf Rosi" konnte nach einem Rippenabriss nicht teilnehmen, stellte sich aber als Servicefahrzeug zur Verfügung. Auch Totti konnte durch eine offene TBC nicht an der Tour teilnehmen:)

Weiterlesen: Legenden Tour...

120 km von Marktbreit nach Dorfprozelten, oder so.

Es wird noch eine Tour Beschreibung von Aki geben.

Und hier ist Sie auch schon, siehe unten.

Aber zurzeit habe ich nur den Bericht eines Unbekannten Teilnehmers:)

Tour Sieger wurde Wuschel auf Rosi. Er war jetzt zwar nicht der Erste, aber, wenn man den Rosi Faktor berücksichtigt, muss er der Sieger sein. Selbst Jan hätte die Tour mit Rosi nicht überstanden. Rosi ist ca. 10 Jahre alt, hat fünf Gänge, drei gehen aber nicht. Die Sattelhöhe ist nicht verstellbar, da die Stange festgerostet ist. Rosis Rahmen ist aus Krupp- Vollstahl, was den Schrottwert natürlich sehr erhöht Aber Rosis Reifen haben, im Gegensatz zu Thomas’ Hightech- Reifen:) die Tour Problemlos überstanden. :)

Es erreichte mich heute eine E-Mail eines Tour Teilnehmers der seine Geschichte veröffentlichen möchte, aber ohne Namen: Also hier nichts als die Wahrheit:)

Weiterlesen: Legenden Tour...

deafarzh-CNcsdaenit
Keine Termine
rad.png
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok